Übliche Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag:
08.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Donnerstag: 08.00 bis 12.00

Samstag: keine Sprechstunde

Telefon-Zeiten: 08.30 bis 11.30 und 14.00 bis 17.00

Sprachkenntnisse
Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch

Entscheid des Bundesrates vom 19.06.2024 zur Einführung des neuen ambulanten Arzttarifes TARDOC per 01.01.2026 (oder auch nicht....)

Der neue ambulante Tarif TARDOC kann per 1. Januar 2026 in Kraft treten. Die Tarifpartner curafutura, FMH und MTK begrüssen die in Aussicht gestellte Einführung und damit die Ablösung der völlig veralteten Tarifstruktur TARMED. Gleichzeitig mit den Teilgenehmigungen von TARDOC und ambulanten Pauschalen hat der Bundesrat umfangreiche Auflagen an deren Einführung geknüpft. Eine Beurteilung der komplexen Forderungen ist zum jetzigen Zeitpunkt ohne differenzierte und seriöse Analyse noch nicht möglich. Alle Tarifpartner werden diese Arbeiten umgehend angehen. Angesichts der Dringlichkeit einer sachgerechten Tarifierung, darf die vom Bundesrat verlangte zeitgleiche Einführung von Pauschalen unter keinen Umständen die Einführung von TARDOC per 1. Januar 2026 gefährden oder noch einmal verzögern.

Die Einführung von TARDOC bedeutet einen entscheidenden Schritt zur Verbesserung der ambulanten Gesundheitsversorgung. Der neue Tarif wird das Gesundheitswesen für Patientinnen und Patienten, Prämienzahlende und Ärzteschaft spürbar verbessern. Der TARDOC erhöht die wirtschaftliche Effizienz durch eine adäquate Ressourcenzuteilung in einem Bereich, der jährlich Leistungen im Wert von 12 Milliarden Franken oder einem Drittel der Prämien ausmacht. Zudem beseitigt er die durch TARMED verursachten Fehlanreize. Schliesslich wertet er die Grundversorgung im Bereich der Haus- und Kinderärztinnen und -ärzte sowie Psychiater und Psychiaterinnen auf und bildet das Leistungsspektrum wieder sachgerecht im Tarif ab.

Weitere Informationen dazu finden Sie in den untenstehenden Medienmitteilungen der FMH.

Voranzeige: Die Praxis bleibt wegen IT-Ersatz und Ferien von Donnerstag, 25.07. bis und mit Sonntag, 18.08.2024 geschlossen!

Um Sicherheitsansprüchen und dem technischen Fortschritt zu genügen muss unsere gesamte IT ersetzt werden. Bis alle damit verbundenen Geräte vom Labor über Röntgen bis zum Telefon und die gesamte Software wieder laufen benötigt es eine mehrtägige Schliessung der Praxis. Aus logistischen Gründen haben wir dies vor den diesjährigen Sommerferien eingeplant, damit nach diesen alles wieder wie neu funktioniert. Die Praxis-Schliessung wird deshalb in diesem Sommer ausnahmsweise etwas länger ausfallen als üblich. 

Bitte überprüfen Sie Ihre Medikamentenvorräte rechtzeitig, wir kämpfen immer noch mit vielen Lieferschwierkigkeiten und Verzögerungen!

Unsere Vertreter werden wir demnächst hier publizieren.

Ausserhalb der üblichen Arbeitszeiten wenden Sie sich bitte direkt an die (kostenpflichtige) Ärzte-Notfall-Nummer 0900 11 14 14.

 

Mit bestem Dank für Ihr Verständnis

Dres. Cadisch mit Praxisteam



Achtung: Änderung der Vertriebsanteile für Arzneimittel, die von der Krankenkasse vergütet werden per 01.07.2024 sowie weiterhin erhöhter Selbstbehalt seit 01.01.2024 für bestimmte Originalpräparate, für die kostengünstigere Generika existieren: Wer ist betroffen?

Die erste Änderung betrifft alle, die kassenpflichtige Medikamente benötigen. Während die Fabrikabgabepreiise unverändert bleiben (die Pharma-Industrie verdient also nicht mehr!) wurde der Vertriebsanteil neu abgestuft. Vereinfacht gesagt werden in der Schlussabrechnung billige Medikamente etwas teurer und teurere etwas billiger für den Patienten, wobei die Grenze etwa bei Fr. 30.-/Packung liegen wird. Diese Massnahme soll Fehlanreize zur Abgabe von teureren Medikamenten verringern und die Abgabe von Generika (Nachahmerpräparaten) fördern. Die Massnahme ist ziemlich komplex und wurde bisher nur spärlich kommuniziert. Für Interessierte finden sich weitere Informationen z.B. hier. Die Ärzteschaft trägt diesen Kompromiss-Vorschlag mit und wird aufgrund der neuen Vertriebsmargen voraussichtlich weder mehr noch weniger verdienen bei der Medikamentenabgabe als bisher.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Preisänderung per Stichdatum 01.07.2024 genau so umsetzen müssen und dasselbe Medikament vorher bzw. nachher in Ihrer Rechnung einen unterschiedlichen Preis aufweisen wird.

Unverändert bestehen bleibt der vom Bundesrat per 01.01.2024 verfügte Aufschlag des Selbstbehaltes an teuren Originalpräparaten von 20 auf NEU 40% des Verkaufspreises. Wir empfehlen jeweils eine Umstellung auf ein kostengünstigeres Generikum mit 10% Selbstbehalt. Ob ein Medikament davon betroffen ist, muss mühsam auf der Spezialitätenliste herausgesucht werden und hat sich im Verlauf des Jahres 2024 monatlich geändert - was darauf hinweist, dass die Massnahme insofern zu funktionieren scheint, dass Hersteller von teuren Originalpräparaten ihre Preise doch sukzessive zu senken beginnen.  Falls Sie den Präparatenamen auf oben verlinkter SL-Seite eingeben und in der Kolonne "SB" (Selbstbehalt) das Präparat mit einem rot markierten "X" gekennzeichnet ist, beträgt der Selbstbehalt ab dem 01.01.2024 neu 40%. Wir können dies auch mit einem "Zeugnis" in der Regel nicht umstossen. Dies könnte nur erfolgen "wenn medizinische Gründe gegen die Abgabe eines Generikums sprechen", aber das muss neu mit konkreten Fakten nachgewiesen werden, was nur schwer möglich ist. Antiepleptika z.B. mit neu 40% Selbstbehalt müssen wegen erhöhter Anfallsgefahr jedoch NICHT umgestellt werden auf ein billigeres Generikum, wenn der Patient damit gut eingestellt ist.



Wichtig: Neues Datenschutzgesetz ab 01.09.2023: Was müssen Sie beachten?

Mit diesen Informationen orientieren wir über das neue Datenschutzgesetz, welches per 01.09.2023 in Kraft trat.

In jeder Arztpraxis (und auch auf dieser Homepage) werden Personendaten erhoben und bearbeitet.

1. Datenschutzerklärung für die Kommunikation und für die Benutzung der Website

Zuunterst auf dieser Seite in den Fussnoten rechts finden Sie den Link zur Datenschutzerklärung betreffend die Benutzung unserer Homepage. Mit der Benutzung unserer Homepage erklären Sie sich mit den dort aufgeführten Bedingungen einverstanden. Diese Datenschutzerklärung unserer Arztpraxis finden sie auch ausgedruckt in unserer Praxis an der Theke und im Wartezimmer oder können sie unter diesem Link herunterladen.

2. Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung der Patientin/des Patienten

Aufgrund der neuen Gesetzgebung muss das bisherige Patientenformular mit Einwilligungserklärung deutlich erweitert und von allen Patienten neu unterzeichnet werden. Die von uns benötigten Informationen sowie den Inhalt der Einwilligungserklärung können Sie sinngemäss dem hier verlinkten Formular bzw. den Erläuterungen entnehmen. Weitere Informationen zum neuen Datenschutzgesetz finden Sie in den Medien und z.B. hier.

3. Auskunftsrecht

Wie bisher ist allen Patientinnen und Patienten auf deren Ersuchen hin Auskunft darüber zu erteilen, welche Daten über sie bearbeitet werden. Gemäss dem neuen Datenschutzgesetz besteht zudem das Recht, die Daten löschen oder korrigieren zu lassen.



Aufnahmestopp für neue Patienten ab sofort (26.07.2023) und bis auf weiteres!


Sehr geehrte Patientinnen und Patienten

Wir bedauern ausserordentlich, dass wir ab sofort und bis auf weiteres keine neuen Patienten mehr aufnehmen können. Dies betrifft alle Versicherungsmodelle (inkl. Hausarztmodell HAV LuAgglo) und Betreuungsformen der hausärztlichen Patientinnen und Patienten bei Herr und Frau Dr. Cadisch ohne Ausnahmen.

Die Gründe sind vielfältig und können durch uns zur Zeit nicht beeinflusst werden. Die wichtigsten sind:

- Personalmangel

- Ausufernde Administration

- Zusätzliche neue zeitraubende Auflagen und Verpflichtungen

Wir haben uns lange gegen diesen Schritt gewehrt, müssen nun aber akzeptieren, dass wir unser Angebot den zur Verfügung stehenden Ressourcen umgehend anpassen müssen, damit unsere Praxis überhaupt weiterfunktionieren kann. 

Wir schliessen weitere Einschränkungen (z.B. Reduktion der Sprechstundenzeiten, Verlängerung von Fristen bei Terminvergabe, und Berichtswesen etc.), aber auch die Aufgabe von Zusatzfunktionen und nicht direkt mit dem Sprechstunden-Bereich zusammenhängenden Tätigkeiten nicht aus, falls sich das betriebliche Umfeld nicht innert nützlicher Frist verbessern lässt. 

Wenn sich die Gesamtsituation wieder günstiger entwickeln sollte, werden wir umgehend geeignete Schritte einleiten, um das Angebot wieder auszubauen und Sie an dieser Stelle darüber informieren.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Dr. med. Reto und Ingrid Cadisch-Dähler mit Praxisteam


 

Lieferengpässe bei diversen Medikamenten

Leider sind zunehmend - z.T. auch wichtige - Medikamente (z.Z. bereits über 1000 Substanzen!) nicht beliebig verfügbar. Das Problem ist vielschichtig und die Lösung liegt leider in weiter Ferne. Wir Hausärzte können es bedauerlicherweise auch nicht selber lösen. Falls Sie direkt betroffen sind, bitten wir 

- Um Verständnis und Geduld dafür, dass wir nicht alles per Telefon oder Mail "erledigen" können und wir oft selber nicht über die Dauer des Lieferengpasses informiert sind

- Dass Sie sich mit unserer Praxis in Verbindung setzen. Falls Ihnen unsere Assistentinnen nicht direkt eine Lösung vorschlagen können ist ggf. auch eine Arztkonsultation nötig, insbesondere, wenn Ersatzpräparate zum Einsatz kommen müssen, für die andere Spielregeln gelten: veränderte Wirkdauer, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Allergien etc. erfordern ggf. spezifische Instruktionen.

- darum, dass Sie ggf. auch andere Generika, als Ihr gewohntes oder ausnahmsweise ein "Originalpräparat" akzeptieren, da sie den identischen Wirkstoff enthalten

- um Überprüfung und ggf. Neuausstellung des Medikamentenplanes, um Doppelmedikationen oder Verwechslungen möglichst zu vermeiden. Bitte bringen Sie dazu immer auch ihren aktuellen Medikamentenplan mit.

Auch für uns ist die Situation mühsam und mit viel Mehraufwand verbunden; meistens gelingt es aber, eine akzeptable Lösung zu finden. In Ausnahmefällen geben wir Medikamente in Teilpackungen ab, für weitere Informationen verweisen wir diesbezüglich auch auf die entsprechend Seite des Bundes, für Interessierte betreffend fehlende Medikamente und Alternativen auch auf die Homepage über Medikamentenengpässe, die in Fronarbeit vom Spitalapotheker Enea Martinelli betrieben wird (der Bund ist dazu offenbar nicht in der Lage....). Zurecht wurde er für seinen unermüdlichen Einsatz kürzlich mit dem "Viktor-Award" als herausragendste Persönlichkeit 2022 des Schweizer Gesundheitswesens geehrt.

 

Besten Dank für Ihr Verständnis und freundliche Grüsse

 

Dres. R. und I. Cadisch mit Praxisteam




Administrative Mitteilungen

Öffnungszeiten und Erreichbarkeit

Normalerweise ist unsere Praxis am Donnerstag-Nachmittag und am Samstag-Vormittag geschlossen.
Wenn die Praxis nicht ferienhalber oder wegen Fortbildung geschlossen ist, können Patientinnen und Patienten unserer Praxis in dringenden Fällen versuchen, uns ausserhalb der üblichen Arbeitszeiten unter der Privatnummer 041 322 03 55 zu erreichen. Falls wir nicht erreichbar sind, so ist in Notfällen der regionale Notfalldienst (Nofall-Nummer Tel 0900 11 14 14) zu konsultieren. Bei lebensbedrohlichen Situationen kann direkt die Ambulanz (Tel 144) avisiert werden.

Vertretung am Donnerstagnachmittag

In dringenden Fällen können sich unsere Patienten am Donnerstag-Nachmittag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr bei der "Brunnmatt-Praxis" von Fr. Dr. Claudia Pouskoulas (Luzernerstr. 64, Kriens, Tel 041 310 23 26) melden (gilt nicht an Feiertagen oder wenn die Brunnmatt-Praxis ferienhalber geschlossen ist).

Öffnungszeiten am Samstagvormittag

Aufgrund von Personalmangel können wir z.Z. keine Termine am Samstag-Vormittag mehr anbieten.

 

Heim-Visitenzeiten

Wichtig: Aus personellen Gründen finden die Heim-Visiten ab August 2023 neu am Donnerstag-Vormittag ab 09.00 Uhr statt!

1. Donnerstag-Vormittag im Monat: Zunacher 1 und Kleinfeld
2. Donnerstag-Vormittag im Monat: Grossfeld, Lindenpark
3. Donnerstag-Vormittag im Monat: Zunacher 2
Fällt ein Donnerstag im Monat aus, so verschieben sich die Visiten in der Regel um (je) eine Woche. Massgebend sind die hier publizierten Daten.

Die nächsten regulären Heimvisiten in den Alters- und Pflegeheimen in Kriens durch Dr. R. Cadisch finden an folgenden Daten statt:

Donnerstag-Vormittag, 06.06./04.07./22.08./12.09./10.10.2024: Zunacher 1, Kleinfeld
Donnerstag-Vormittag, 13.06./11.07./22.08./12.09./17.10.2024: Grossfeld
Donnerstag-Vormittag, 20.06./18.07./29.08./19.09./24.10.2024: Zunacher 2

Lindenpark: gem. Absprache (spätestens am Mittwoch voranmelden).


Für zusätzliche Besuche sind Termine individuell direkt mit der Praxis zu vereinbaren. Falls an einem Donnerstag zusätzlich Patienten anderer Heime ohne geplante Visite besucht werden sollen, muss dies durch die Abteilung bis spätestens am Vorabend 17.30 an unsere Praxis gemeldet werden.

 

Telefon-Zeiten

Aufgrund der stark zunehmenden Anrufe zu Beginn und vor Ende der Öffnungszeiten, die unsere Praxisangestellten kaum mehr bewältigen können, haben wir unsere Telefonzeiten wie folgt geändert:

Mo-Fr vormittags 08:30-11:30

Mo-Mi und Fr nachmittags 14:00-17:00

Wir sind dankbar, wenn Sie für nicht wirklich dringende Angelegenheiten nicht unmittelbar nach Öffnung der Telefonzeiten anrufen, da wir höchsten zwei Anrufe gleichzeitig bewältigen können. Benutzen Sie bitte auch Mail oder die Homepage für nicht-zeitkritische Mitteilungen oder Bestellungen!

 

Notfall - und der Hausarzt ist nicht erreichbar!

Seit dem 01.08.2013 besteht eine einheitliche Notfall-Nummer für den Kanton Luzern: 0900 11 14 14. Die Nummer ist kostenpflichtig (Fr. 3.23/Min.), wird dafür aber auch vom erfahrenen und geschulten medizinischen Personal der "Medphone" betreut. Das Fachpersonal entscheidet, wie die einzelnen Fälle einzuschätzen sind und wie dringend eine Behandlung ist. Bei einem medizinischen Notfall wird der Anrufende direkt ins geeignete, nächstgelegene Notfallzentrum oder an den verantwortlichen, diensthabenden Notfallarzt zugewiesen. Bei schweren, lebensbedrohlichen Notfällen kann eine Ambulanz aufgeboten oder der Anrufer an die Nummer 144 weitergeleitet werden. Sind die Beschwerden nur gering, wird eine telefonische Beratung vorgenommen oder dem Patienten ein Arztbesuch zu regulären Praxiszeiten empfohlen. Durch die kostenpflichtige Notfall-Nummer 0900 11 14 14 (Fr. 3.23/Min.) wird diese Dienstleistung selbsttragend und bringt Vorteile für alle Beteiligten.

Mit bestem Dank für Ihr Verständnis und freundlichen Grüssen

Dres. med. I. und R. Cadisch und Praxisteam



 Administrative Massnahmen:

Hausartzmodelle und -versicherung

Als Mitglieder des Hausarztvereins Luzern-Agglomeration (www.havluagglo.ch) haben auch wir Verträge mit verschiedenen Krankenkassen abgeschlossen, um unseren Kunden die Vorteile von Managed-Care-Versicherungsmodellen zu ermöglichen.

Die Verträge werden für unseren Hausarztverein durch die "Argomed" mit den Krankenkassen ausgehandelt. Die Krankenkassen, welche mit der Argomed Verträge unterhalten, sind im Internet (www.argomed.ch) ersichtlich, wobei nicht von allen dort aufgeführten Versicherern auch ein Anschluss-Vertrag mit unserem Hausarztverein besteht. Interessierte Kunden können sich bei ihrer Krankenkasse über Details informieren bzw. unter obiger Homepage unseres Hausarztvereins.

Prüfen Sie vor einem Wechsel des Verischerungsmodelles, ob die Prinzipien eines Hausarztmodells zu Ihnen passen bzw. welche "Spielregeln" Sie mit einer Vertragsänderung akzeptieren! Bei sogenannten "Regelverstössen" sind die im Vertrag festgelegten Regeln bindend!

Sogenannte "Listen-Hausarztmodelle", wo lediglich zwischen dem Versicherten und der Krankenkasse Vereinbarungen bestehen (z. B. Assura, und gewisse Modelle von KPT u.a. mehr) erfüllen für uns Ärzte nicht die Kriterien eines "richtigen" Hausarzt-Modells, da der Hausarzt gar nicht miteinbezogen wird. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie nicht darüber aufklären können, was in Ihrer Police steht und wozu sie sich verpflichtet haben, dies liegt in Ihrer eigenen Verantwortung. Wir fühlen uns bei Ihrer Behandlung Ihnen als unseren Patienten, den Regeln der ärztlichen Kunst und unserem Berufsethos (welches durchaus auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtig) verpflichtet, jedoch nicht solchen Abmachungen, die wir nicht kennen können.

Weitere Informationen dazu unter www.hausarztmodell.ch.


 

Versicherungsausweis, Adressänderungen und Wegzug

Bitte nehmen Sie bei jeder Konsultation, unbedingt aber bei Versicherungswechsel und zur ersten Konsultation (im neuen Jahr) ihre VERSICHERTENKARTE mit! 

Hat sich Ihre Adresse, Ihr Familienname oder Ihre Krankenkasse geändert? Bitte melden Sie uns diese Mutationen rechtzeitig (auch per Mail über unsere Homepage möglich)! 

Falls Sie wegziehen, können wir Sie unter bestimmten Bedigungen weiterhin hausärztlich betreuen, dies ist im Einzelfall abzuklären. Bedenken Sie aber auch, dass Hausbesuche dann nicht mehr möglich sind und wir mit den Aspekten des Gesundheitswesen an Ihrem neuen Wohnort nicht unbedingt vertraut sind (z.B. Physiotherapien, lokale Spitäler, Spezialärzte, soziale Institutionen etc.). Unter Umständen ist dann ein geplanter Arztwechsel mit rechtzeitiger Aktenübergabe die bessere Option.

 


 

Ärztliche Auskunft, Rückmeldungen und Beratung per e-mail

Für medizinisches Berufspersonal (Heime, Spitex etc.) und vereinbarte Rückmeldungen durch Patienten gelten folgende Mail-Adressen:

- Administrative Mitteilungen bitte an den Praxisempfang [email protected] oder über das Homepage-Formular senden (betreffend Datenschutz siehe oben!)

- Medizinische Mitteilungen bitte an die persönlichen Arztadressen senden (Datenschutz ebenfalls beachten!)

Wir erhalten täglich mehrere Dutzend bis z.T. weit über hundert Mailanfragen - bitte setzen Sie dieses Kommunikationsmittel mit Bedacht ein!

Unsere Mailbox auf der Homepage versteht sich als zusätzliches Angebot für Patienten unserer Praxis, aber auch uns nicht bekannte Besucher können administrative Anfragen stellen.

Antwortfristen: Wir beantworten Ihre Fragen aufgrund der stark gestiegenen Beanspruchung und Personalengpässen  in der Regel höchstens einmal pro Woche, und Sie erhalten somit meistens in spätestens vier bis sechs Arbeits-Tagen eine Antwort in Ihre Mailbox. Dies sind Richtzeiten, die je nach Arbeitsanfall auch durchaus länger werden können.
In dringenden Angelegenheiten versuchen wir medizinische Anfragen zu priorisieren, können dies aber nicht garantieren; unter Umständen ist dann ein Telefon das bessere Kommunikationsmittel. Während unseren Ferien (siehe Homepage) können wir verständlicherweise keine Mails bearbeiten.

Kosten: Ärztliche medizinische Auskünfte werden gemäss dem aktuellen Tarif des Krankenversicherungsgesetzes verrechnet (analog der sog. "Telefon-Konsultation").

Datenschutz: Beachten Sie undbedingt die Problematik des Datenschutzes: eine e-mail ist prinzipiell etwa so sicher wie eine Postkarte, kann also mehr oder weniger unkompliziert auch von Unbefugten "abgefangen", gelesen und evtl. sogar manipuliert werden. Wir empfehlen deshalb dringend, keine sensiblen medizinischen Informationen ohne "geschützte" bzw. "verschlüsselte" Verbindung zu versenden. Bei unserer Mailbox auf der Homepage handelt es sich um eine ungesicherte Verbindung. Medizinisches Personal verwendet immer geschützte HIN-Verbindungen zur Kommunikation mit uns.

Falls Patienten über eine geschützte Verbindung Daten mit uns austauschen möchten, ist dies einfach möglich (siehe Hin Mail Global). Wir versenden medizinische Informationen von uns aus nur verschlüsselt über diesen Weg. Falls Sie uns aber über die Mailbox der Homepage oder direkt via eine (unverschlüsselte) e-mail betreffend medizinischer Probleme kontaktieren, gehen wir grundsätzich davon aus, dass sie mit einer diesbezüglichen Antwort unter denselben Sicherheits-Bedingungen einverstanden sind, werden die Antwort jedoch trotzdem wenn immer möglich verschlüsselt versenden!


 

 

 


Dres. med. Reto und Ingrid Cadisch

Gemeinschaftspraxis am Dorfplatz
Dres. med. Reto und Ingrid Cadisch
Luzernerstr. 6
6010 Kriens

Tel. 041 3202324

Öffnungszeiten

Mo, Di, Mi, Fr: 08.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00

Do: 08.00 - 12.00

Sa: z.Z. keine Sprechstunde möglich

Telefon bedient: 08.30-11.30 und 14.00-17.00

Facharzttitel

Allgemeine Innere Medizin, 1997

Fähigkeitsausweis

Praxislabor (KHM), 2002
Röntgenaufnahmen im niedrigen und mittleren Dosisbereich (KHM), 2002

Fortbildungs-Diplom/-Bestätigung

Allgemeine Innere Medizin (2021-2023)

Letzte Änderung am 23.06.2024


Diese Webseite basiert auf medsite.ch - ein Projekt von PLATFORM.solutions GmbH